Das Projekt Aare

Die Aare: Fluss, Lebensraum, Erholungsgebiet. Als ‘unsere Aare” wird sie gleichwohl von Bernern, Solothurnern und auch Aargauern bezeichnet. Vom Aaregletscher im Grimselmassiv fliesst der Fluss durch die halbe Schweiz bis er schlussendlich bei Koblenz in den Rhein mündet.

Bild: Iwan Schläfli

Während dieser 288 Kilometer ändert sich die Erscheinung des längsten Schweizer Gewässers fast ständig. Tosend drückt das Wasser durch die Aarschlucht, fliesst lautlos durch drei grosse Seen, verläuft naturbelassen zwischen Thun und Bern oder später durch den Menschen in neue Läufe gedrängt.

Die Aare ist ein Fluss voller Mythen und Geschichten. Er wurde gleichermassen beschrieben wie besungen. Soweit wir wissen gab es keinen dokumentierten Versuch, die Aare komplett vom Aaregletscher bis Koblenz durchgehend auf oder im Wasser zu bewältigen. Dies wollen wir im Juli 2021 ändern.

Mit unserem Projekt, die Aare runter zu schwimmen, wollen wir nebst einer guten Zeit Geld zu Gunsten des allani Kinderhospiz in Bern sammeln. Das allani Kinderhospiz will einen Ort mit Platz für 6–8 Kinder mit lebenslimitierenden Erkrankungen und deren Familien bieten. Die Kinder sollen im Kinderhospiz Zeit verbringen und auch sterben können.

Weitere Informationen zum Kinderhospiz findet ihr hier.